Search

Weihnachtskeksrezept für Männer

Weihnachtskeksrezept für Männer

Weihnachten steht vor der Tür und das bedeutet auch Backzeit. Wer noch schnell seine Frau oder Freundin mit Keksen überraschen will, oder genug von Vanillekipferln hat, für den habe ich nachstehend ein Rezept von australischen Anzac-Keksen. Schwierigkeitsgrad: männertauglich.

Ursprünglich wollte ich diesen Beitrag ja „Weihnachtskekse backen für Dummies“ nennen, habe mich dann aber für eine nettere Variante entschieden. Kurz zu meinen Kochkünsten: Ich schwinge selbst sehr gerne den Kochlöffel, aber das Backrohr nutze ich fast ausschließlich, um Tiefkühlprodukte wie Pizza, Fischstäbchen oder Pommes zuzubereiten. Jetzt da Weihnachten nur mehr ein paar Tage entfernt ist dachte ich mir aber, ich suche mir ein simples Keksrezept und überrasche Freunde und Familie. Und siehe da, meine Anzac-Kekse finden tollen Anklang. Hier eine Anleitung, wie auch ihr mit wenigen Handgriffen köstliche Biscuits herstellt.

Zutaten:

1 Tasse Haferflocken

1 Tasse Mehl

1 Tasse Kokosraspel

1 Tasse Zucker

120g Butter

1 EL Honig

1 TL Backpulver

3-4 EL Wasser

 

Zubereitung:

Im ersten Schritt kippt ihr die Haferflocken, das Mehl, die Kokosraspel und den Zucker in eine große Schüssel und vermischt das Ganze. Anschließend in einem Topf die Butter bei schwacher Hitze langsam erhitzen und den Honig dazugeben. In einer kleinen Tasse das Backpulver leeren und mit dem Wasser verrühren – keine Sorge Männer, das Sprudeln ist normal. Danach die Flüssigkeit ebenfalls dem Butter untermischen. Nun müsst ihr die Flüssigkeit vom Herd nehmen und in die Schüssel leeren. Den „Teig“ nun ordentlich kneten. Falls er etwas zu trocken ist, könnt ihr noch einen Schluck Wasser beimengen.

Danach den Teig in ca. 3cm große, runde Plätzchen formen und auf ein Backblech geben. Entweder ihr fettet dieses ein oder ihr macht es wie ich und legt ein Backpapier unter. Ein Tipp zum Formen der Kekse: Der Teig klebt ordentlich, also immer schauen, dass ihr eure Hände vorher in Wasser taucht. Oder ihr verwendet 2 Esslöffel und formt den Teig mit diesen – wie wenn ihr Nockerl machen würdet – und bringt ihn dann am Backblech in die runde Form.

Zu guter letzt müsst ihr die Anzac-Kekse bei 160°C etwa 20 Minuten goldbraun werden lassen. Die Kekse anschließend ins Freie bringen, abkühlen lassen und fertig. Recht viel einfacher geht es nicht mehr.

Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Kommentar

*