Search

Hotel Goldener Hirsch, Salzburg

Hotel Goldener Hirsch, Salzburg

Das traditionsreiche Hotel Goldener Hirsch liegt inmitten des historischen Zentrums von Salzburg in der Getreidegasse. Im Zuge einer Bloggerreise hatte ich die Möglichkeit, das besondere Ambiente des Fünf-Sterne-Hotels kennenzulernen und gemeinsam mit Küchenchef Martin Bednarik zu kochen.

Das Hotel Goldener Hirsch ist eine Institution in der Salzburger Hotellerie und daher war ich natürlich sehr froh, mir selbst ein Bild von dem historischen Gebäude machen zu können. Von außen sieht das 5-Sterne-Hotel nicht spektakulär aus, aber im Innern punktet der Goldene Hirsch mit dezentem Luxus. Dekoriert ist das Haus im typischen Salzburger Design, dennoch ist es mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet. Als besonders charmant empfand ich, wie das Haus verwinkelt ist. Und man spürt in dem Gebäude förmlich die weit zurückreichende Geschichte.

Fotocredit: Hotel Goldener Hirsch

Zimmer im Salzburger Landhausstil
Der Goldene Hirsch verfügt über 65 Zimmer und 5 Suiten, die allesamt individuell mit jahrhundertealten Bauernmöbeln ausgestattet sind. Mein Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet, mit knallig rosa Stoffbezügen. Was mir aber als Erstes aufgefallen ist als ich das Zimmer betrat, war der Geruch des Raumes. Dieser Duft ist schwer zu beschreiben, aber ich hatte das Gefühl, mich tatsächlich im 15. Jahrhundert zu befinden. Aber um Himmelswillen nicht falsch verstehen: Es war selbstverständlich ein sehr angenehmer Geruch. Natürlich gefällt mir die Einrichtung im Salzburger Landhausstil sehr gut, aber das beste Zimmer bekommt von mir Abzüge, wenn das Bett nicht bequem ist. Den ultimativen planet75-Test bestand das Bett mit Bravour – ich habe geschlafen wie ein König. Und wer weiß, vielleicht hat bereits einer der vielen berühmten Gäste des Goldenen Hirschen ebenfalls schon in diesem Bett geschlafen.

Lernen von den Besten
Seit Anfang des Jahres 2017 ist Martin Bednarik nun offiziell der Küchenchef des 5-Sterne-Hotels. Der gebürtige Wiener arbeitete zuvor unter anderem im Grand Hotel Wien, im Hilton Vienna Stadtpark und im Hotel Intercontinental in Wien. Vor seinem Engagement im Goldenen Hirschen war Bednarik als Küchenchef im Hotel Melia Vienna tätig. Ich hatte die Ehre, gemeinsam mit anderen Bloggern, mit dem sympathischen Wiener zu kochen. Nun ja, nicht so ganz: Wir durften uns an zwei verschiedenen Aufstrichen versuchen, während uns der Profi über die Schulter und in den Umrührtopf schaute. Es machte auf jeden Fall richtig Spaß und die Aufstriche schmeckten vorzüglich.

Gaumenfreuden
Das Hauben-Restaurant des Goldenen Hirschen besticht vor allem durch klassische österreichische Küche, inspiriert von saisonalen und überwiegend regionalen Produkten. Ich hatte das große Glück, nun quasi live, die kulinarischen Kunstwerke von Martin Bednarik serviert zu bekommen. Passend dazu stand eine Bierbegleitung der Privatbrauerei Stiegl auf dem Programm. Tja was soll ich sagen? Also ich empfehle jedem der einmal fein Essen gehen will, im Hotel Goldener Hirsch einzukehren: Es lohnt sich wirklich. Ein perfekter Abschluss für einen perfekten Tag.

Die Geschichte des Hotels Goldener Hirsch
Das historische Gebäude wurde erstmals 1407 urkundlich erwähnt. Einer breiteren Öffentlichkeit gelangt das Haus, als 1564 das Wirtshaus „Güldener Hirsch“ einzieht. 1939 übernimmt Harriet Gräfin Walderdorff das Hotel und beginnt nach Ende des Zweiten Weltkriegs damit, dem Hotel neuen Glanz zu verleihen. 1948 eröffnet der Goldene Hirsch schließlich in einem ungezwungenen und doch anspruchsvollen Stil – moderner Komfort im Lodengewand. Im Laufe der Jahre entwickelt sich das 5-Sterne-Hotel zur zweiten Heimat der großen Stars der Salzburger Festspiele und zur Lieblingsherberge internationaler Prominenter, wie etwa Elizabeth Tayler, Luciano Pavarotti oder dem Prince of Wales. 1998 übernimmt Starwood Hotels & Resorts unter der Marke The Luxury Collection das Management des Hotels, 2007 feiert das Haus sein 600-Jahre-Jubiläum.

Fotocredit: Hotel Goldener Hirsch

Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Kommentar

*