Search

Scharf, schärfer, UHD-Fernseher

Scharf, schärfer, UHD-Fernseher

Full-HD war gestern, 3D ist ein nettes Feature – doch mittlerweile sorgen Fernseher mit vierfacher HD-Auflösung für besondere TV-Erlebnisse. Die neue Technik der 4K-Geräte hat allerdings auch ihren Preis.

Für ein ungetrübtes Fernseh-Erlebnis kann die Bildschirmdiagonale von TV-Geräten nicht groß und die Bildqualität nicht hoch genug sein. UHD- beziehungsweise 4K-Fernseher heißen die Fernseher der neuesten Generation. Wer sich also ein neues Fernsehgerät zulegen will, der kommt an dieser Technik nicht mehr vorbei. Gerade zur Weihnachtszeit denken viele Menschen dank spezieller Sonderangebote über einen Fernseher-Wechsel nach. Ich habe mir drei Top-Geräte von unterschiedlichen Anbietern angesehen und für euch aufgelistet.

Samsung UE55KS9080 – zertifizierte Bildqualität
Dieser edle Fernseher mit gebogenem Bildschirm (Curved) ist mit einem Vierkernprozessor und einem Twin-Tuner ausgestattet. Außerdem hat Samsung sein Betriebssystem Tizen bei den 4K-Fernsehern etwas umgestaltet. So funktioniert der Wechsel zwischen TV-Programm, Apps und angeschlossenen Geräten wie Spielkonsole oder Blu-ray-Player nun effizienter. Dank optimierter Quantum Dot-Technologie erreicht der SUHD-Fernseher mehr Brillanz als seine Vorgänger und eine Helligkeit von bis zu 1.000 Nit (HDR1000). Dadurch ist dieses Gerät bestens geeignet, Bilder mit High Dynamic Range (HDR) wiederzugeben. Alle SUHD-Geräte von Samsung erfüllen außerdem die strengen Vorgaben des UHD Premium Logos der UHD-Allianz. Das bedeutet: Das Zertifikat definiert hohe Anforderungen an Kontrast (HDR-Fähigkeit), Schwarzwerte, Farbraum und Spitzenhelligkeit. Leider verfügt das Modell über keinen 3D-Modus. Der UVP liegt beim 55-Zoll-Modell bei 2.799,- Euro.

Copyright: Samsung

Sony Bravia ZD9 – innovative Hintergrundbeleuchtung
Mit einer neuen Bildschirmtechnologie versucht Sony die Kunden zu überzeugen. Backlight Master Drive nennt sich die revolutionäre Hintergrundbeleuchtung, die das volle Potenzial von 4K HDR in Sachen Helligkeit und Kontrast ausreizen soll. Die innovative Technologie kombiniert dabei eine dichte LED-Anordnung mit einem präzisen Beleuchtungs-Algorithmus. Ein weiteres Highlight ist der neue 4K-Prozessor X1 Extreme – das Herz der Bravia ZD9-Serie. Er analysiert das eingehende Bildsignal und führt 40 Prozent mehr Bildverbesserungen in Echtzeit durch, als der bisherige 4K-Prozessor X1. Neben der Bildqualität überzeugt die ZD9-Serie auch durch ihr Äußeres.So gehen Rahmen und Bildschirm fast stufenlos ineinander über. Ausgestattet sind die Geräte wie gewohnt mit Googles Android TV. Neu ist hingegen der Content Bar: Damit können ab sofort auch Inhalte gesucht und angezeigt werden, ohne das aktuelle Programm oder den Film verlassen zu müssen. Das neue Sony-Flagschiff kostet als 65-Zoll-Modell 4.999,- Euro.

Copyright: Sony

LG OLEDG6V – Bild auf Glas
Vielleicht das beste Bild aller Fernseher liefert derzeit der G6 von LG. Das OLED-Display ist extrem farb- und kontrastreich, wirkt aber dennoch sehr natürlich und lebendig. Die neuen Modelle sind sogar noch heller als ihre Vorgänger und mit dem „UHD Premium“-Logo versehen. Rekordverdächtig ist auch die Dicke – oder sollte ich besser „Dünne“ sagen – der neuesten Generation: Nicht einmal 3 Millimeter misst das Panel. Trotz diesem superdünnen Bildschirm weiß auch der Ton zu überzeugen. Die Lautsprecher brachte LG im Fuß unter, wodurch das volle Volumen zur Verfügung steht. Die Klangqualität ist sogar so gut, dass seperate Boxen überflüssig erscheinen. LG stattete das Flagschiff mit dem neuen Betriebssystem WebOS 3.0 aus, das über eine Zoom-Funkion verfügt. Außerdem können die Nutzer selbst bestimmen, welche Funktionen auf der Menüleiste eingeblendet werden sollen. So wird ein schnelles Switchen zwischen TV-Programm, Streaming-Diensten und externen Geräten garantiert. Der Preis für dieses Premium-Gerät: 5.999 Euro kostet das Modell mit 65-Zoll-Bildschirmdiagonale.

Copyright: LG
Print Friendly, PDF & Email

Related posts

Kommentar

*