Search

Hotel Tigaiga – Puerto de la Cruz/Teneriffa

Hotel Tigaiga – Puerto de la Cruz/Teneriffa

Das familiengeführte Vier-Sterne-Hotel Tigaiga und seine kontrastreiche Ruheoase liegen im Taoro-Park, oberhalb des Stadtzentrums von Puerto de la Cruz im Norden Teneriffas. Abseits des Trubels und bei fabelhafter Aussicht auf die Stadt und die endlose Weite des Atlantiks fällt das Abschalten leicht.

Brennend rot schillern Feuerakazie, Fackelbusch und Pfauenstrauch, Goldtrompete und gelber Oleander leuchten mit der Sonne um die Wette und die Blautöne des Atlantiks vor Puerto de la Cruz finden ihresgleichen in Enzianstrauch, Hechtkraut und der blauen Lobelie. Bei einem Aufenthalt im Hotel Tigaiga staunt man schon bevor man das Hotel betritt – dafür sorgt der weitläufige subtropische Garten, der das Haus umgibt.

Ich entdecke diese Pflanzenvielfalt erst am nächsten Morgen, denn bei meiner Ankunft ist der Tag schon weit fortgeschritten und das Rezeptionsteam erwartet mich bereits. Nach einem langen, heißen Tag will ich noch unter die Dusche bevor es zum Abendessen geht – was sich mit der regulären Restaurant-Öffnungszeit aber nicht mehr vereinbaren lässt. Im Tigaiga ist das kein Problem – Service wird hier großgeschrieben und das bekomme ich auch in den folgenden zwei Tagen bei jeder Gelegenheit zu spüren.

Die Zimmer : geräumig, ruhig und mit Aussicht
Wie alle 76 Doppelzimmer und sieben Superior-Zimmer des Hotels, ist mein Heim auf Zeit großzügig und modern eingerichtet. Die Farben Blau und Grün dominieren das Dekor und holen so die Natur direkt in den Raum. Mein Zimmer ist Richtung Gartenanlage ausgerichtet, umso mehr freue ich über den Balkon. An meinem Ankunftsabend war es bereits dunkel und deshalb merke ich erst Tags darauf, dass ich von meinem Balkon nicht nur auf Agaven, Arabischen Jasmin und Kanarische Dattelpalmen schaue, sondern auch auf den Teide, den mit 3718 Metern höchsten Berg Spaniens.

Meine sonstigen Zimmer-Highlights: 1. Die Zimmer sind allesamt lärmisoliert und das auch noch wirkungsvoll. 2. Das sehr bequeme Bett. Eine Kombination die einen dazu verleiten könnte, das Frühstück absichtlich zu verpassen. Das wäre allerdings ein Fehler , den ich zu vermeiden empfehle, denn das Frühstücksbuffet im Hotel Tigaiga lässt wirklich keine Wünsche offen – Sonnenplatz auf der Terrasse inklusive.

Entspannung im Tropengarten
Für einen erholsamen Urlaubstag stehen in der Gartenanlage und rund um den beheizten Pool zahlreiche Liegestühle bereit. Im Hotel Tigaiga gibt es mehr Palmen als Gästebetten – damit ist auch jedem ein schattiges Plätzchen garantiert. Wer sich nicht ausschließlich der Kontemplation hingeben will, nutzt die Outdoorfitnessgeräte, Tischtennisplatte oder Riesen-Schachanlage des Hotels.

Naturliebhaber gehen beim Barfuß-Lehrpfad „Paseo de Cosquillas“ dem Gefühl von Holz, Kiesel, Rindenmulch, Vulkangestein u.v.m auf die Spur. Ich liebe es barfuß zu gehen, daher sind solche Lehrpfade für mich immer ein besonderer Genuss und auf erkalteter Lava läuft man bei uns ja auch nicht alle Tage. Auf Wunsch bietet das Hotel eine professionelle Führung durch den Hotelgarten oder man erforscht die botanische Vielfalt selbständig mit Hilfe des umfangreichen digitalen Pflanzenkatalogs.

Die Stadt zu Füßen
Das Hotel Tigaiga liegt auf knapp 100 Meter über dem Meerespiegel und damit auch über dem Stadtzentrum von Puerto de la Cruz. Das belebte Zentrum erreicht man über einen 900 Meter langen, teils stufigen Weg. Puerto de la Cruz ist das touristische Zentrum der Nordküste von Teneriffa, in dem glücklicherweise der malerische Altstadt-Kern des ehemaligen Fischerdörfchens erhalten geblieben ist. Der sehr gut ausgestattete Strandkomplex Playa de Jardin liegt westlich des Stadtzentrums und ist ca. 1,4 Kilometer vom Hotel entfernt.

Hot or not?
Ob ich das Hotel Tigaiga empfehlen kann? Unbedingt! Zumindest wenn man eher Ruhe als den großen Trubel sucht, der Natur näher steht als dem Luxus und den nächsten Sandstrand nicht direkt vor der Nase haben muss. Die Stimmung im Hotel ist warm und persönlich, das Service tadellos – man merkt deutlich, dass es sich hier nicht um eine Hotelkette, sondern ein Familienunternehmen handelt.

Print Friendly, PDF & Email

Related posts