Search

Praxistest: Dachstein Super Leggera DDS

Praxistest: Dachstein Super Leggera DDS

Ein gestrickter Wanderschuh – ja, so etwas gibt es tatsächlich. Die Firma Dachstein hat mit dem Super Leggera DDS eine innovative Alternative auf den Markt gebracht. Und optisch ist der Wanderstiefel ohnehin ein Highlight.

Als Salzburger bin ich natürlich regelmäßig in der wunderbaren Natur unterwegs. Sei es, um auf eine Alm oder um einen See zu wandern. Ein guter Wanderschuh ist dafür natürlich Pflicht. Aufgrund meiner Überbeine an beiden Füßen ist es gar nicht leicht, einen bequemen und qualitativ hochwertigen Wanderschuh zu finden. Daher war ich schon sehr gespannt, als ich den Dachstein Super Leggera DDS zum Testen bekam.


Als erstes fiel mir das geringe Gewicht des Schuhs auf: Der Super Leggera wiegt nur rund ein Kilogramm. Gerade bei langen Wanderungen ein großer Vorteil. Nun musste er nur noch gut sitzen. Der aus einem Stück gestrickte Schaft schmiegt sich angenehm an den Fuß an und ist im vorderen Bereich außerdem sehr breit – optimal bei meinen Hallux valgus. Trotzdem habe ich beim ersten Hineinschlüpfen das Gefühl, dass der Wanderschuh stabil ist und einen guten Grip hat. Das wird sich bei den kommenden Ausflügen zeigen.


Vor kurzem nahm ich den Super Leggera DDS mit zu einer Tour in das Großarltal. Berge, Bäche und Wiesen soweit das Auge reicht – ideale Verhältnisse, um den innovativen Schuh einem Praxistest zu unterziehen. Vorweg: Mein Ersteindruck hat sich bestätigt. Der leichte Wanderschuh fühlt sich fast wie eine zweite Haut um den Fuß an. Die Vibram-Sohle dämpft hervorragend und bietet einen sehr guten Griff. Und auch wenn es auf den ersten Blick nicht so scheinen mag, so überzeugt der Super Leggera auch in puncto Wasserdichtheit. Verantwortlich dafür sind die wasserdichten Membranen, mit denen der Wanderstiefel versehen ist. Neben seiner Funktionalität hat mich vor allem auch das Design des Super Leggera überzeugt. Der leichte Wanderschuh ist auf alle Fälle ein Hingucker. Egal ob auf der Alm oder am Wegesrand – den anderen Wanderern ist mein gestrickter Wanderschuh sofort aufgefallen.


Gemacht ist der Schuh für Wanderer, die vor allem im leicht-alpinen Gelände unterwegs sind. Diesem Anspruch wird der Super Leggera auf alle Fälle gerecht. Wer Probleme mit den Knöcheln hat oder richtige Bergtouren unternimmt, für den ist ein klassischer Wanderschuh besser geeignet. Denn der gestrickte Schaft gibt natürlich nicht soviel Halt wie ein fester Bergschuh. Für meine Wandertouren ist der Super Leggera aber optimal und ich bin froh, endlich einen Schuh gefunden zu haben, der mir beim längeren Tragen keine Probleme bereitet. Einen weiteren Pluspunkt bekommt das Leichtgewicht von mir für sein stylisches Aussehen. Aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Firma Dachstein.

Print Friendly, PDF & Email

Related posts